Exkursion in das Vienna Open Lab

Exkursion in das Vienna Open Lab

Am Dienstag, den 14. Februar 2024, unternahm die 3BK in Begleitung von Mag. Alexander Eckl und...

Ein spannender Wettkampf um den Titel beim Fußball-Jahrgangsturnier der HAK/HAS Baden

Ein spannender Wettkampf um den Titel beim Fußball-Jahrgangsturnier der HAK/HAS Baden

Am Mittwoch, den 31.01., fand unter der Leitung von Prof. Skorpil-Kastner auch heuer wieder das...

Move your body!

Move your body!

Am 2. 2. 2024 unternahm die 2AS Handelsschule in Begleitung von Sportlehrerin Mag. Doris...

Das Handy und Internet sicher und verantwortungsvoll nutzen

Das Handy und Internet sicher und verantwortungsvoll nutzen

Welche Privatsphäre-Einstellungen in WhatsApp, Instagram oder TikTok soll ich...

Firmenmesse an der HAK/HAS Baden

Firmenmesse an der HAK/HAS Baden

Anlässlich des Business Days am 30. Jänner besuchten 21 Unternehmen die HAK/HAS Baden,...

  •  Exkursion in das Vienna Open Lab

    Exkursion in das Vienna Open Lab

  • Ein spannender Wettkampf um den Titel beim Fußball-Jahrgangsturnier der HAK/HAS Baden

    Ein spannender Wettkampf um den Titel beim Fußball-Jahrgangsturnier der HAK/HAS Baden

  • Move your body!

    Move your body!

  • Das Handy und Internet sicher und verantwortungsvoll nutzen

    Das Handy und Internet sicher und verantwortungsvoll nutzen

  • Firmenmesse an der HAK/HAS Baden

    Firmenmesse an der HAK/HAS Baden

Exkursion in das Vienna Open Lab

Am Dienstag, den 14. Februar 2024, unternahm die 3BK in Begleitung von Mag. Alexander Eckl und Klassenvorstand Alexander Hörmann, MEd einen lehreichenen Ausflug zum Thema Nachhaltigkeit in das Vienna Open Lab. Bevor es losging, bekamen wir eine gründliche Einschulung zu den Laborregeln und erhielten unsere Schutzkleidung. Während des Aufenthaltes im Vienna Open Lab durften wir Schüler*innen nicht nur praktische Experimente durchführen, sondern erhielten auch eine gute theoretische Übersicht. In 5 aufregenden Experimenten konnten wir uns näher mit dem Thema Nachhaltigkeit auseinandersetzen und sehen, wie CO2, die Erderwärmung und Mikroplastik sich auf die Welt auswirken. Die Experimente öffneten uns die Augen und standen immer im Bezug zur Realität, Korallen wurden beispielsweise mit Kreide (Kalk) dargestellt, durch die Ergebnisse der Experimente verstanden wir das Thema Nachhaltigkeit viel besser. Gegen Ende des Ausflugs waren wir alle überzeugt davon, dass jeder etwas ändern kann und muss – ein sehr lehrreicher Ausflug.

Autorinnen: Melissa Hassa, Claudia Rauscher

Ein spannender Wettkampf um den Titel beim Fußball-Jahrgangsturnier der HAK/HAS Baden

Am Mittwoch, den 31.01., fand unter der Leitung von Prof. Skorpil-Kastner auch heuer wieder das große Fußball-Jahrgangsturnier der HAK und HAS statt. In 12 Minuten langen Matches kämpften die Jahrgänge um den Sieg und lieferten dabei spannende und auch lustige Momente. Anfangs ging weder aus Gruppe A noch aus Gruppe B ein Jahrgang in Führung, doch im Halbfinale fanden sich schließlich die 1., 2. und 3. HAK sowie die 1. HAS wieder.

Im spannenden Finale trafen letztendlich die 2. HAK und die 3. HAK aufeinander. In den ersten sechs Minuten gingen dabei die 2. Klassen mit zwei Toren in Führung, danach legten die 3. Klassen aber ebenfalls mit zwei Treffern nach, doch kassierten am Ende trotzdem noch zwei weitere Tore von ihrem Gegner. Somit stand nach abwechslungsreichen 12 Minuten der Sieger fest und der 2. Jahrgang der HAK feierte seinen großen Erfolg. Den zweiten Platz belegte somit die 3. HAK und der dritte Platz ging schlussendlich an die Vertreter der 1. HAK, die ebenfalls ein paar sehr starke Spiele lieferten.

Zusätzlich zur Siegertrophäe verteilte Prof. Skorpil-Kastner außerdem zwei weitere Auszeichnungen: Als bester Tormann wurde Berkkan Yildiz aus der 3AS und als bester Spieler des Turniers Marvin Gager aus der 2BK ausgezeichnet.

 

Move your body!

Am 2. 2. 2024 unternahm die 2AS Handelsschule in Begleitung von Sportlehrerin Mag. Doris Mitterecker und Klassenvorstand Mag. Christian Kostial einen aufregenden Ausflug ins FlipLab in Schwechat - eine riesige Halle voller Trampoline und verschiedener Sprungmöglichkeiten.

Bevor wir uns ins Vergnügen stürzten, erklärten uns die freundlichen Mitarbeiterinnen die Sicherheitsregeln, gaben uns eine Einweisung in die Nutzung der Trampoline und statteten uns mit den lustigen gelben und schwarzen Socken aus. Außerdem gab es ein kurzes Aufwärmprogramm, um etwaigen Verletzungen vorzubeugen.

Das FlipLab bietet eine Vielzahl von Attraktionen, die für jeden Geschmack etwas zu bieten haben. Es gibt nicht nur einfache und riesige Trampoline, sondern auch Basketballkörbe, eine Valo-Arena, Airtrack-Bahnen und vieles mehr. Diese Vielfalt ermöglichte es uns, unsere eigenen Vorlieben zu entdecken und verschiedene, teilweise auch interaktive Aktivitäten auszuprobieren.

Während des Ausflugs konnten wir nicht nur unsere sportlichen Fähigkeiten verbessern, sondern auch viel Spaß miteinander haben. Zu den Highlights gehörten sicher die erfolgreichen Flickflacks einiger begabter Schülerinnen und Schüler auf der Airtrack-Bahn, Saltoversuche in die weiche Matte und gelungene Überschläge und Doppelsalti.

Gegen Ende des Ausflugs waren viele zwar ein wenig erschöpft, aber froh mitgewesen zu sein. Der Klassenausflug wird uns sicherlich noch lange in Erinnerung bleiben und hat bestimmt die Klassengemeinschaft weiter gesteigert. Insgesamt war der Ausflug ins FlipLab in Schwechat eine gelungene Veranstaltung, die nicht nur für Spaß und Action, sondern auch für Teamarbeit und Zusammenhalt sorgte – eine erlebnisreiche Abwechslung zum Schulalltag!

Das Handy und Internet sicher und verantwortungsvoll nutzen

Welche Privatsphäre-Einstellungen in WhatsApp, Instagram oder TikTok soll ich vornehmen?

Worauf muss ich achten, wenn ich Online-Spiele verwende?

Wie kann ich überprüfen, ob mein E-Mail-Account gehackt wurde?

Dr. Leo Hemetsberger von der Initiative „Safer Internet“ besprach mit den Schülerinnen und Schülern der 1. Klassen diese und andere für Jugendliche relevante Themen rund um Handy, soziale Netzwerke, Internet & Co. So konnten die Schülerinnen und Schüler viel Neues und Wichtiges lernen, wie auch ihre Reaktionen auf den spannenden Workshop zeigen:

„Es war interessant zu erfahren, wie viel Google über uns weiß.“ Sara Majcen, 1DK

„Das Internet vergisst nichts!“ Leon Oberenzer, 1AK

„Ich habe sehr viel gelernt und werde jetzt mehr aufpassen, was ich schreibe oder sende.“ Lena Bogic, 1CK

„Ich habe nie darüber nachgedacht, dass jede Seite/ jede App, die kostenlos ist, dich zu einem Produkt macht und aus dir und deinen Daten Geld macht." Maximilian Rehling, 1BS

Neben Dr. Leo Hemetsberger gilt unser Dank auch dem Elternverein, der auch in diesem Schuljahr die Kosten für den Workshop übernommen hat.

 Wir danken unseren Sponsoren und Schulpartnern recht herzlich!

                                 Walter Grouplogo-neudorfler graulogo steinmetz graunoen 150x150 grausparkasse grau

Kontakt - Impressum